Zur Organisation des Transit Camps

Das Transit Camp Stadionbad für Flüchtlinge wurde sehr kurzfristig eingerichtet. Dabei ging die Stadt Nürnberg mit den Hilfsdiensten nach den Notfallregeln eines Katastrophenschutz-Einsatzes vor. Bevor das Stadionbad belegt werden konnte, wurden mehrere Turnhallen genutzt. Der Einsatzstab der Berufsfeuerwehr Nürnberg berichtet in seinem Zwischenstand vom 24. September:

(…) Besonders hervorzuheben ist auch das Engagement aus vielen anderen Bereichen. Ohne die Unterstützung von Sozialpädagogen aus dem Sozialamt und ihren ehrenamtlichen Helfern sowie der unermüdlichen Unterstützung durch die vielen Dolmetscher, die sich spontan zur Verfügung stellen, ist eine solche Einsatzlage nicht zu beherrschen.

Die Hilfsbereitschaft aus allen Bereichen des Ehrenamts ist groß und kann nicht genug honoriert werden.

Neun Tage in Zahlen (Stand:24.09.2015; 15:00 Uhr):
Eingesetzte Organisationen:
Bayerisches Rotes Kreuz, Johanniter Unfallhilfe, Malteser Hilfsdienst, Arbeitersamariterbund, Deutsche Lebensrettungsgesellschaft, 18 Freiwillige Feuerwehren Nürnberg und Berufsfeuerwehr Nürnberg
Gesamtzahl der Helfer über sieben Tage: 1116
Gesamtzahl der geleisteten Stunden der Freiwilligen Helfer: 15178 Stunden
Aufgeschlüsselt nach Organisationen
Hilfsorganisationen: 270 Helfer mit 1580 Stunden
Technisches Hilfswerk: 58 Helfer mit 780 Stunden
Freiwillige Feuerwehr: 174 Helfer mit 1212 Stunden (davon allein 46 Helfer mit 820 Stunden in der Verpflegung)
Einsatzstab: 12 Personen mit insgesamt 2372 Stunden
Beschafft und bereit gestellt wurden (bisher):
• ca. 9000 Hygienepacks, bestehend aus Duschgel, Zahnhygiene, Damenhygiene, Rasierzeug und Spezialpacks für Kinder.
• Körperpflegezubehör für ca. 9000 Flüchtlinge
• Schutzkleidung für 800 Helfer im Durchlauf insgesamt ca. 2000 Stück
• Ca. 3000 Feldbetten auch für Wiederbestückung der Flüchtlingsunterkunft
• Bauzäune zum Absperren der Pausenhöfe
• Mobiltoiletten
• Elektrokleinmaterial zum Betrieb der Unterkünfte
• Bereitstellung der Müllentsorgung für die Unterkünfte
• „Arzneimitteltresor“ für Stadionbad
• Sanitätskleinmaterial
• Für Erstbelegung je 3000 Einmaldecken und Kissen bereitgestellt
• 70m3 Hackschnitzel für Wege Stadionbad beschafft
• Trinkwasser in Flaschen für Flüchtlinge, Stand derzeit 10000 l
• 35 Wasserlöscher für Flüchtlingsunterkünfte
• Baby und Kleinkinder Nahrung
• Baby und Kleinkinderbedarf Windeln etc.
Dies ist ein Auszug aus dem Zwischenbericht des Einsatzstabes der Berufsfeuerwehr.
Das Transit Camp wurde von Ärzten des Gesundheitsamtes, der Nürnberger Kliniken und freiwilligen Medizinern betreut, von einem privaten Sicherheitsdienst bewacht und einer Reinigungsfirma gepflegt. Von den Diensten des Caterers, der freiwilligen Helfer und KoordinatorInnen im Stadionbad wird in weiteren Beiträgen erzählt.
An dieser Stelle möchte ich meinen Respekt ausdrücken für die logistische Leistung aller beteiligten Profis. Im Hinblick auf Nachrichten von Auseinandersetzungen und Schwierigkeiten in anderen Camps schreibe ich dankbar, dass durch die gute Organisation und die Hilfsbereitschaft eine insgesamt zivile, friedliche und kooperative Atmosphäre im „Lernort“ Stadionbad bestand. Bei aller planmäßigen Organisation gelang es immer wieder, die täglich neuen Herausforderungen flexibel zu handhaben und zu regeln. Information, Kommunikation und Rollenverteilung zwischen den Hilfsdiensten entwickelten sich täglich weiter. So konnte die Versorgung der Flüchtlingsgäste nach ihren Bedürfnissen angepasst werden.
Die Zusammenarbeit im Netzwerk der hauptberuflichen MitarbeiterInnen und freiwilligen HelferInnen war für mich persönlich – fachlich und menschlich – ein nachhaltig beeindruckendes Bildungserlebnis.
Das Beitragsbild oben zeigt eine Säule in der Straße der Menschenrechte in Nürnberg.
Advertisements

Veröffentlicht von

arnoldnuremberg

Bernd Arnold in Nürnberg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s